WaldorfSV 31.07.2020

Jahresrückblick 2019/2020

Gut vernetzt in der  Waldorfwelt

Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und wird uns als ein Jahr in Erinnerung bleiben, in dem die Schüler:innen Online-Unterricht hatten und ansonsten nicht viel passiert ist – abgesehen von einer Pandemie. – Oder? Die eine Hälfte war ereignisreich, weil 2019 das Jahr war, in dem die Waldorfschule ihr 100jähriges Jubiläum feierte. Ein Fest für die Welt, so auch ein Fest fur jede einzelne Waldorfschule und jede:n Waldorfschüler:in! Es war ein wichtiges Jahr, das sicher einige neue Ansätze und Impulse auch für die Waldorf-SV (Schülervertretung) brachte. Das fing bei der International Students Conference (ISC) am Goetheanum in Dornach mit dem Thema COURAGE an. Es kamen viele Jugendliche aus 30 Ländern! Der Vorstand der Waldorf-SV arbeitete wie gewohnt, bereitete die regelmäßigen Treffen vor, besprach sich über anstehende Ereignisse und aktuelle Themen. Im Zuge von Waldorf100 waren wir neben den kleineren und internen Feiern an den einzelnen Schulen auch bei der großen Feier im Tempodrom in Berlin oder auf dem WaldorfFestival in Schloss Hamborn präsent. Bewegung und Kunst waren großgeschrieben, so bleibt vielen von uns die Tournee der „Hit the beat“Gruppe von der Waldorfschule Windhoek (Namibia) in schöner Erinnerung. Einige der genannten Ereignisse lagen nicht im aktuellen Schuljahr. Doch die Energie, die in diesen Monaten freigesetzt wurde, reichte noch weit in die Zeit nach den Sommerferien hinein. In den letzten Monaten, in denen es das CoronaVirus unmöglich machte, diese gemeinschaftliche Energie und das Miteinander aufleben zu lassen, wirkten die im Waldorf100-Jahr gemachten Erfahrungen wie Sonnenstrahlen!  Das nächste größere Ereignis war Anfang Oktober die fünftägige 29. Bundesschülertagung in Mannheim mit dem Thema „Wir. GenerationGesellschaft-Gemeinschaft“ – ein inspirierendes Feuerwerk der Farben und Eindrücke und ein großes Geschenk. Danach folgten mehrere Treffen dicht aufeinander und schon bei dem offiziellen Übergabetreffen des Vorstandes fingen wir mit der groben Planung für die 30. Bundesschülertagung an. Ob das Treffen in Bochum zum schuleigenen Portfolio-Programm, die Mitgliederversammlungen in Frankfurt und Berlin, das ISC-Vorbereitungstreffen in Zusammenarbeit mit der Jugendsektion am Goetheanum oder die Vorbereitungstreffen in Hitzacker und Kiel – alle waren produktiv, wunderschön und anstrengend. Ein Highlight war das Jugendsymposion vom 12. bis zum 15. Dezember 2019 in Kassel mit dem Thema „Vernunft“. Ein weiterer schöner Blogeintrag! Das letzte Treffen Ende Februar vor Corona war eines der inspirierendsten: die Entwicklungswerkstatt an der FWS Kakenstorf (Nordheide). Die Themen waren die künstlerisch-praktischen Unterrichte und deren Zertifizierung, Probleme des Frontalunterrichts, Homeschooling und das Thema Schwerpunktschule, wobei uns als Schülervertretung viel Stimme gegeben wurde. Ein für mich wichtiges Thema war die Weiterarbeit an dem bundesweiten Schüleraustausch, wofür ein anfänglicher Plan entwickelt wurde. Mitte März brachte das Corona-Virus erstmals alles durcheinander und gezwungenermaßen sagten wir die 30. BST in Kiel fürs Erste ab, was für uns mindestens so hart war wie für alle Schüler:innen, die sich darauf gefreut hatten. Doch es geht weiter! Wichtig war und ist, die Situation auch als Chance zu begreifen und so gut zu nutzen wie möglich. So organisierten wir mit den „Freunden der Erziehungskunst“ und dem „Wow-Day“ das Act-together-Festival, das Ende April/Anfang Mai auf den Instagram Accounts Waldorf_SV und Waldorfoneworld via Livestream stattfand. Dabei ging es uns darum, Mut und Freude zu schenken, zu informieren und Solidarität mit denjenigen Einrichtungen zu zeigen, die die Krise stärker trifft. Daneben gab es im Livestream aber auch viel Musik, Poetry Slam und Raum für Gedanken zur Corona-Krise. Anfang Juni kamen wir endlich wieder in Stuttgart zu einem SV-Treffen zusammen, um eine lange Liste abzuarbeiten, mit Schwerpunkt Bundesschülertagung, die vom 5. bis 8. November 2020 stattfinden soll. Vom 11. bis 13.9. fand unser letztes Treffen statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.