Workshops

Workshop 1: Calisthenics (Niklas)

 

Mein Name ist Niklas. In meinem Workshop möchte ich euch die Sportart Calisthenics näher bringen. Also das kraftorientierte Training mit dem eigenen Körpergewicht. Dabei werden wir uns sowohl mit dem einfachen Krafttraining, als auch mit dem akrobatischen Calisthenics beschäftigen. Du brauchst keine Vorkenntnisse für meinen Workshop zu haben, aber auch Fortgeschrittene sind willkommen.

Workshop 2: Töpfern (David)

 

Hallo zusammen, ich heiße David Wagner und biete einen Workshop rund um das wunderbare Material Ton an. Wir werden die Möglichkeit haben sowohl mit Ton zu modellieren, wie auch an drei Drehscheiben zu arbeiten. Dabei werde ich euch die Grundlagen des Töpfern’s zeigen und hoffe euch dafür begeistern zu können. Sowohl an der Drehscheibe, wie auch beim Modellieren ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt und ihr könnt ausprobieren, was sich alles mit Ton anstellen lässt. Ich freu mich auf euch!

Workshop 3: Poetry Slam (Berfîn)

 

Wenn wir schreiben, dann haben wir die Möglichkeit eine neue Welt zu erschaffen.  Uns wird es möglich die Muster eben dieser neu zu stricken oder zu flicken. Wir können die Mitte neu definieren, ausrichten und das Drumherum ausbalancieren. Die Menschen neu denken und ihr Verhältnis zu allem hinterfragen. Während unserer gemeinsamen Zeit möchte ich mit euch verschiedene Fragen schreibend beantworten. Vielleicht sogar solche, die ihr euch im Zusammenhang mit dem Thema stellt. Verschiedene Wörter versuchen zu definieren, deren Bedeutung nur im ersten Moment „klar” zu sein scheint. Denn Schreiben ist immer auch ein wenig philosophieren. Die Kunst liegt dann darin Wörter, Leerzeichen und Punkte so zu setzen, dass sie unserer menschlichen Unperfektheit entspricht und uns somit nicht von ihr entfremdet. Aber trotzdem unserer Forderung zu mehr Perfektion gerecht wird. Der Fokus unseres Workshops liegt auf Qualität, nicht Quantität. Es ist schlechter, wenn ihr am Ende mehrere halbe Sachen habt, als mit Grob- und Feinschliff den besten Vierzeiler geschrieben habt, den ihr euch auch traut vorzutragen. Denn eure Worte gehören nur solange euch, bis sie den Stift verlassen haben. Danach gehören sie allen, die sie brauchen. Ich freue mich auf die Zeit mit euch, Berfîn.

Workshop 4: Theater (Barbara)

 

Es gibt Menschen die Fragen haben 
und mit Fragen leben können.
Suchst Du eine
Herausforderung?
Auf Weltreise zu gehen kann
eine Herausforderung werden, 
da muß man Gewohntes hinter
sich lassen.   aber 
wer wagt es gleichzeitig den
Weg nach außen und in die Innenwelt zu gehen,… 
Wer das Herz hat solche Dinge
zu wagen, sucht  eine
Herausforderung ohne Kompromisse. 
Wer das will, braucht eine
Bühne.

Diese Bühne ist bei TheaterTotal.
Wir machen Theater und Tanz – intensiv .
Wir arbeiten in den Disziplinen, Tanz, Fechten, Kampfsport, Improvisation, Bewegung, Sprache, Kostüme, Schneiderei, Sponsorensuche, Technik… 

Wir erarbeiten Inszenierungen und führen diese 20x auf.  TheaterTotal intensiv & TanzTotal-intensiv beginnen am 1. September  2022. Enden- am 31.Dezember 2022 

TheaterTotal ist in Bewegung Für Dich

Workshop 5: (Tobi)

 

Als Aktivist, freier Dozent, Autor und Initiator ist Tobi Rosswog für die sozial-ökologische Transformation unterwegs. Mit all seiner Zeit und Energie setzt er sich für den Wandel ein – hin zu einer Gesellschaft jenseits von Arbeit, Eigentum, Geld und Tauschlogik. Seit über zehn Jahren ist er in diesem Sinne aktiv und lädt in jährlich rund 150 Vorträgen zum Perspektivwechsel ein. Unter anderem initiierte er die Bewegung living utopia, das BildungsKollektiv imago, das Medienkollektiv Wandelwerkstatt, den solidarischen Mitmach-bahnhofskiosk zur molli und die utopischen Freiräume Funkenhaus sowie das K20 Projekthaus mit, um diese Ideen praktisch erlebbar zu machen. Er schrieb das Buch »AFTER WORK« (2018) sowie als Teil des I.L.A. Kollektivs »Das Gute Leben für Alle« (2019) und auch als Teil des Redaktionskollektivs Autokorrektur das »Aktionsbuch Verkehrswende« (2021) und veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Büchern, Zeitungen sowie Zeitschriften oder Artikel als Redakteur des NANU–Magazins. Mit „cycling the change“ startet nun ein neues Projekt, damit die radikale Verkehrswende erfahrbar wird.

Workshop 6: Kunst (Sara)

 

Mein Name ist Sara, ich gehe in die 12. Klasse der FWS Frankfurt und mache seit Jahren leidenschaflich Kunst mit Pinsel und Farbe. Ich freue mich darauf mit euch und Aquarellfarben Muster auf dem Papier zu kreieren!  

Workshop 7: Buchbinden (Nell & Kenyata)

 

Liebe BST Teilnehmer*innen, wir sind: Nell (21) ehemalige Waldorfschüler aus Frankenthal und Kenyatta (22) ehemaliger Waldorfschüler aus Mannheim. Nell studiert seit Oktober Modemanagement in Berlin und Kenyatta arbeitet an einer Kunstmappe für sein zukünftiges Studium.
Wir freuen uns dieses Jahr den Workshop „Buchbinden und mehr” anzubieten. Wir werden gemeinsam jeweils ein Notizbuch binden und die Cover gestalten. Im Anschluss kann daraus entweder ein Bulletjournal entstehen oder ein Sketch/Malbuch. Hierbei geht Nell auf die Grundlagen des Bullet journeling ein und Kenyatta experimentiert mit euch das Malen mit Mustern und Texturen. Es wäre gut wenn ihr eure Mäppchen mit Stiften eurer Wahl mitbringt und Malutensilien (z.B. besondere Stifte, Pinsel, Aquarellset, Acrylfarbe…) wenn ihr welche zuhause habt.

Wir freuen uns auf euch <3 

Workshop 8: Shiatsu (Sua)

 

Hola, mein Name ist Sua. Meine Reise führte mich in den letzten Jahren von Nordspanien nach Göttingen, wo ich gerade im pädagogischen -künstlerischen und körperlichen- Bereich arbeite und mich weiter entwickle.

Evolutiver-Berührungstanz: In diesem Workshop werde ich dich -in deiner Bewegung- durch die verschiedenen Phasen des Wachstums begleiten. Du wirst Deinen eigenen Tanz erschaffen, geführt von der Musik und meiner Stimme. Und möglicherweise wird der Samen der Verbindung mit anderen Lebewesen in dieser Erfahrung keimen…🌱

Ich freue mich auf euch!

(Willkommen im Skillshare-Workshop!

In diesem workshop sollen sich all die begegnen können, die Lust haben selbst eine Fähigkeit zu teilen! Er ist für all die da, die ihre eigene Fähigkeit gerne gegen die mitgebrachten Fähigkeiten der anderen Teilnehmer*innen ,,austauschen”, welche auch immer das sein mögen.

Der Workshop wird von euch Teilnehmer*innen komplett selbst gestaltet, lasst etwas schönes entstehen!)

Workshop 9: Songwriting (MarkMoon)

 

Hey,

Ich bin Mark, bin 20 Jahre jung und komme aus Stuttgart.
Momentan bin ich dabei meine eigene Musikkarriere in angriff zu nehmen und veröffentliche immer mehr Songs. Mittlerweile habe ich meine ersten 4 Songs veröffentlicht und über 60.000 streams gesammelt.

Zusammen werden wir ihn meinem Workshop am Songwrighting arbeiten, zusammen Musik machen und ich werde mein Homestudio mitnehmen um mit euch einen song bei bedarf aufzunehmen. 

Ich freu mich auf euch falls ihr Instrumente dabei habt gerne mitbringen.

Liebe Grüße, MarkMoon

Workshop 10: (Michael)

 

Hallo,

ich bin Michael Karrer aus der Waldorfschule Gütersloh.

Ich liebe diese Tagungen und die Themen um die es sich an diesen vier Tagen dreht. Darum freue ich mich besonders, selbst einen Teil dieser Tagung mitzugestalten.

Bei dem Tagungsthema Mensch-Mitte-Muster sah ich eine Verbindung zur Meditation.

Seit ca. 2 Jahren habe ich Fragen zu Themen rund innere Ausgewogenheit und Gedankenkraft.

Ich glaube, dass Fragen die Qualität unseres Lebens beeinflussen können, deshalb werden wir uns ein paar Fragen stellen müssen. Praktische Anwendungen finde ich genauso wichtig, weshalb wir auch verschiedene Achtsamkeitsübungen ausprobieren werden.

Workshop 11: (Salomó)

 

Muster, Mitte, Mensch? Problem damit? 

Mensch, Mitte, Muster,… Was bist Du eigentlich als Mensch? Was prägt Deine Mitte? Bist du ein Individuum, das stets bewusste Entscheidungen trifft? Gibt es Muster, die Dir vorschreiben, wie Du Dein Leben führst? Welche Muster wirken auf Dein soziales Umfeld ein?

Das sind ein paar der Fragen, die wir gerne gemeinsam diskutieren wollen. Wir wollen eine Diskussion über gesellschaftliche Praktiken, Konventionen und Gegebenheiten führen und gemeinsam ein Bewusstsein schaffen, welche Muster uns alltäglich prägen. 

Wir nähern uns der Thematik aus einer gesellschaftspolitischen Betrachtung. Aber keine Sorge, es wird nicht nur diskutiert… 

Salomó Stainbank, 22, war Schüler der Freien Waldorfschule Kaltenkirchen und war von 2016 bis 2018 Vorstandsmitglied der WaldorfSV. Nach seinem Abitur 2019 absolvierte er einen Freiwilligendienst an zwei Waldorfschulen in Südafrika. Heute studiert er Bildungswissenschaften mit den Fächern Geografie und Wirtschaft/Politik an der Europa-Universität Flensburg. Neben seinem Studium ist er parteipolitisch aktiv, hat in Flensburg verschiedene politische Ämter inne und engagiert sich ehrenamtlich für unterschiedliche Organisationen.

Workshop 12: Volkstanz (Jeroen)

 

Volkstanzworkshop, was ist das denn? Nicht irritieren lassen durch das Wort mit all seinen Bildern und Vorurteilen, die du oder die die Gesellschaft so haben. 

Du brauchst keine Vorerfahrungen. Kreistänze zeichnen sich dadurch aus, dass alle mitmachen können. 

Wir lernen Tänze aus verschiedenen Kulturen (in einigen Ländern gehört Volkstanzen zum Alltag. Auf jeder Feier, zu jeder Gelegenheit wird getanzt). Wir lernen israelische Tänze, französische, kanadische, russische, türkische und Tänze aus dem Balkan kennen. ruhige traditionelle Tänze und moderne schnelle Tänze. 

Zu mir: Ich tanze und leite Volkstänze/Kreistänze seit etwa 10 Jahren an. vor 7 Jahren habe ich eine Basisausbidung als Volksztanzlehrer gemacht und für einige Jahre in einem Ensamble getanzt. Seit vielen Jahren biete ich Tanzkurse auf Tagungen an in Form von Workshops, Pauseneinheiten für alle und Flashmops in der Stadt (war jemand in Mannheim dabei vor ein paar Jahren, als wir mit 300 Leuten mitten in der Stadt getanzt haben?). 

Workshop 13: Tanzen (Lucie & Nils) 

 

Ich bin Lucie, 16 Jahre alt und gehe in die 10.Klasse der FWS Itzehoe. Ich tanze seit ich vier Jahre alt bin und möchte meine Leidenschaft mit euch teilen und ausleben. Wir werden uns zusammen ansehen, wie wir uns mit unserem Körper und unseren Gesten ausdrücken können um etwas schönes zu erschaffen. Ich werde den Moderndance-Stil unterrichten. Ich freue mich auf euch!

Mein Name ist Nils, ich tanze leidenschaftlich Breakdance und HipHop. Auf der letzten BST habe ich bereits einen Workshop zu diesen Tanzrichtungen angeboten und freue mich riesig, nun erneut mit euch Energie freizusetzen! Die Mischung zwischen klassischem streetdance und Moderndance ist für mich etwas neues, lasst es uns probieren! Falls Interesse besteht kann ich auch den ein- oder anderen Powermove Herauskramen:)

Workshop 14: Wing Tsun (Kolja)

 

Hi! Mein Name ist Kolja Neuendorf und ich bin 20 Jahre alt. Bereits seit 7 Jahren lerne ich Wing Tsun im WTTB Schulverbund und habe meine Ausbilderprüfung mit Erfolg bestanden. Somit ist das Thema des Workshops welchen ich  geben darf: 

Selbstverteidigung und Selbstbehauptung. 

Im Vordergrund dieses Workshops steht das Thema effektive Selbstverteidigung. Ebenfalls werde ich thematisieren, wie man mithilfe der speziell abgestimmten WTTB Programme eine gefährliche Konfliktsituation erkennt, wie man solche Situationen vermeiden könnte und wie man sich im Falle des Falles einer drohenden Eskalation darauf vorbereiten kann. Ich freue mich auf darauf!

Workshop 15: Acro (Merle)

 

Heyyy ihr Lieben,

Ich bin Merle Joerns und mache seit 2016 AcroYoga. Ihr müsst euch darauf einstellen, dass ihr es immer zu zweit machen müsst, also eine Art Partnereinheit…wichtig ist, dass ihr Vertrauen schenken könnt, aber vor allem auch euch selber. Und es gilt nicht: “ich kann das sowieso nicht” oder “ich bin eh nicht sportlich”…das stimmt nicht. Acro ist Technik-nicht Kraft oder Schwäche.

Ich freu mich natürlich wenn ihr dabei seid 🙂

Allerliebst, Merle

Workshop 16: Gesellschaft Designen (Julian)

 

Juten Tach,
mein Name ist Julian Raab und ich wurde am 15. Februar 2000 in Golslar geboren.

Was mich mit Waldorf verbindet und was ich sonst noch so mache:
Bis 2019 war ich Schüler an der Freien Waldorfschule Magdeburg, in der Oberstufe Schülersprecher und Vorstandsmitglied der Schülervertretung Mitte-Ost der Freien Waldorfschulen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.
Seit dem Abitur mache ich eine Ausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst, Fachrichtung Lokführer und Transport bei der Deutschen Bahn AG (DB Regio Südost) und studiere General Management an der Hochschule macromedia mit den Schwerpunkten Organisationsentwicklung und Change-Management.
Mein Engagement gilt auch den Bereichen Politik und Kultur, insbesondere in den ruralen Gegenden meiner Wahlheimat Sachsen-Anhalt. Ich habe im Jahr 2020 den Kulturverein MINDdrop e.V. in Magdeburg gegründet und bin als Spoken Word Artist im Jahr 2021 Stadtmeister und sachsen-anhaltischer Landesmeister im Poetry Slam geworden. Regelmäßig arbeite ich mit der Landeszentrale für politische Bildung zusammen und moderiere diverse Veranstaltungen.

Workshop Youth Leadership/Design-Thinking 

Wir haben ein Problem. Und davon ganz schön viele. Klima- und Wirtschaftskrisen, humanitäre Katastrophen und das Ding mit dem „endlosen Wachstum“ funktioniert irgendwie  nicht mehr.

Wie können wir aus Krisen lernen? Was braucht es heute für eine bessere Zukunft? – In erster Linie euch! Denn die Ideen für eine bessere Welt und innovative Projekte liegen oft schon auf der Hand. Aber woher wissen wir, ob unser Gedankenblitz wirklich Potenzial hat? Was braucht es eigentlich, damit eine Idee (technologisch) machbar, (wirtschaftlich) tragfähig und (menschlich) erwünscht ist. In diesem Workshop können wir alles ausprobieren und kommen den Antworten immer näher!
Mit Hilfe der Design-Thinking-Methode nehmen wir neue Perspektiven ein und weiten unseren Blick für Projekte und Geschäftsmodelle, die es heute braucht:

Für die erfolgreiche Umsetzung einer Idee gibt euch das Youth Leadership Programm die passenden Werkzeuge an die Hand.

Ich freue mich auf euch!