Newsletter

Köln

» zurück

Hallo alle zusammen,

Am ersten Februar Wochenende 2019 traf sich der Vorstand zur Delegiertenversammlung in Köln.

Nach diesem ersten Beitrag nahm sich der Vorstand die Zeit Köln auch im Dunkeln mit guten Abendessen zu besichtigen.

Die nächsten Tage wurden von Vorträgen, Vorstellungen der neuen Waldorfschulen und Arbeitsgruppen gefüllt, bei denen der Vorstand allerdings nicht teilnahm um sich mit  anstehenden Veranstaltungen zu beschäftigen und besonders dort weiterarbeiten zu können.

Einerseits wurde ein Großteil des Themas der 29. Bundesschülertagung ausgearbeitet. Auch liegt ein angedachter Ort für diese Tagung vor, welcher jedoch noch nicht festgelegt ist. Informationen folgen…

Auch an dieser Delegiertenversammlung bekam der Vorstand bekam die Zeit sich und die laufenden Projekte wie zB. die BERT (genauere Infos stehen bereits auf unsere Homepage) vorzustellen, wofür sich alle Schüler, Eltern und Lehrer unter: https://www.bundeselternratstagung.de/index.php?option=com_anmeld&view=anmeldungform&Itemid=130 gerne anmelden können.

Die BERT, also Bundeselternratstagung wird vom Freitag den 29. Bis zum Sonntag den 31. März stattfinden. Besonders für die Schüler werden von der Waldorf SV die ersten Programmpunkte organisiert und außerdem zwei Arbeitsgruppen für Schüler, Eltern und Lehrer mit den Themen „Stress“ und „Wahrnehmung“ angeboten.

Dieses Wochenende kam es zu einem Zusammenkommen von Vorstand der Waldorf SV und Organisatoren des Waldorfweiten Projekts „Connect“ . Auch Connect wird unsere ISC19 besuchen und ein Teil der des Vorstands am Connect Projekt teilnehmen. Infos unter: https://connect-project.art/ 

Auch wurden neue Ideen und Vorschläge für die 30.BST gesammelt, mit welchen der Vorstand mit Klaus-Peter-Freitag ins Gespräch gekommen ist.

Sonntag Morgen setzte sich der Vorstand ein letztes mal zusammen um sich einen Standpunkt wegen des afd Vorfalls in Berlin und „Fridays for future“ zu setzen.

Schönes Schaffen weiterhin und alles Gute

Euer Vorstand